#sieINSPIRIERTmich 2021
Projekte HEY, Projekte HO

AKTIVITÄTEN 2021

 

Inspiriert von...
Den weiblichen Gesichtern der Revolution

Am Feminismus arbeiten heißt: gemeinsam Schreiben, Lesen und Diskutieren, Geschlechtlichkeit auf der Bühne inszenieren, verkörpern und erleben, Vorstellungen anschauen und über das Gesehene und Empfundene sprechen. In drei Veranstaltungen widmet sich das Netzwerk "Arbeit am Feminismus" dem Schreiben, dem Lesen und dem Schauen. Außerdem wird eine Online-Präsenz aufgebaut, die die gemeinsame Arbeit am Feminismus dokumentiert und fortführt.

Das ausführliche Programm ist zu finden unter www.muenchner-kammerspiele.de/arbeit-am-feminismus

Was? Lesung, Vorträge, Diskussion, Theater
Wer? Netzwerk "ARBEIT AM FEMINISMUS", Münchner Kammerspiele

Eine Onlinepräsenz wird aufgebaut. Sie soll Raum zum Lesen, Diskutieren, Inszenieren und Betrachten geben und zusätzlich als Archiv dienen.

Für Fans von: feministischer Literatur, Theater, internationaler Politik

 

We Won ´ t Shut Up!

Feminismus alltäglich zu leben heißt: den Blick und die Diskussion auf aktuelle Themen zu lenken, die Frauen* beschäftigen, z. B. Gender Inequality, Antifeminismus, Rechtspopulismus, Gewalterfahrung, den weiblichen Körper u. v. m. Das Publikum ist eine Woche lang eingeladen, einen sicheren Ort zu finden, sich auszutauschen und sich inspirieren zu lassen.

Das ausführliche Programm ist zu finden unter www.wewontshutup.org

Was? Workshops, Interviews, Seminare, Performances, Diskussionen, Konzerte, DJ*-Sets etc.
Wer? Nika Music, Holy Fingers, Bayerisches Seminar für Politik e. V.

www.nikamusic.de
www.holyfingers.events
www.baysem.de

Die Veranstaltung ist ONLINE nachschaubar: www.wewontshutup.org (über die Programmauswahl) oder als Playlist unter www.youtube.de/buergerhausglockenbachwerkstatt

Für Fans von: #wewontshutup #wewontshutupmunich #feminismus

 

Politik am Küchentisch: Das Private ist (immer noch) politisch

Feminismus alltäglich zu leben heißt: den Blick und die Diskussion auf aktuelle Themen zu lenken, die Frauen* beschäftigen, z. B. Gender Inequality, Antifeminismus, Rechtspopulismus, Gewalterfahrung, den weiblichen Körper u. v. m. Das Publikum ist eine Woche lang eingeladen, einen sicheren Ort zu finden, sich auszutauschen und sich inspirieren zu lassen.

Das ausführliche Programm ist zu finden unter www.wewontshutup.org

Was? Workshops, Interviews, Seminare, Performances, Diskussionen, Konzerte, DJ*-Sets etc.
Wer? Nika Music, Holy Fingers, Bayerisches Seminar für Politik e. V.

www.nikamusic.de
www.holyfingers.events
www.baysem.de

Die Veranstaltung ist ONLINE nachschaubar: www.wewontshutup.org (über die Programmauswahl) oder als Playlist unter www.youtube.de/buergerhausglockenbachwerkstatt

Für Fans von: #wewontshutup #wewontshutupmunich #feminismus

 

Lifestyle für die D-List

Feminismus solidarisch zu machen heißt: den Diskurs und die Inspiration für Frauen zu öffnen, die nicht mehr in der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. Es werden dazu sechs Lifestyle Sendungen produziert, zu denen jeweils inspirierende Frauen Ü45 eingeladen werden: Künstlerinnen, Medienfrauen, Politikerinnen oder einfach inspirierende Damen.

Was? Online-Sendungen
Wer? Suanne Plassmann, Pathos München e. V.

www.susanneplassmann.de
www.pathosmuenchen.de

Einzelne Interviews der Reihe sind jetzt schon ONLINE nachschaubar auf dem YouTube-Kanal von Susanne Plassmann.

Für Fans von: Oprah Winfrey, Simone de Beauvoir, Inas Nacht, Frida Kahlo

 

bLUMENaUTOMATENpOESIE

Feminismus leben heißt: starke Frauen lassen etwas erschaffen und wachsen. Das Projekt verschmilzt Bilder, Poesie und Musik zum scheinbar zarten Thema Blumen zu emotionalen Botschaften im Online-Automaten. Jeder Klick präsentiert einen bunten Strauß an Seh- und Höreindrücken, bietet Unterhaltung und Kunstgenuss in Zeiten einer eher kargen Kunstlandschaft.

Was? Online-Automat befüllt mir Bildern + Poesie + Musik
Wo? Online am Blumenautomat
Wer? Magda Bittner-Simmet Stiftung, Bayerische Akademie für Fernsehen und Digitale Medien e. V. (BAF), GEDOK München e. V.

www.mbs-stiftung.de
www.b-a-f.de
www.gedok-muc.de

Für Fans von: Blumenautomaten, Automat, Blumen, Fotografie, Malerei, Poesie, Literatur, Valentinstag, Klavier, Musik, Improvisation, Meer-Maid, Kunstgenuss in Clipform, Magda Bittner-Simmet, Stiftung, AtelierMuseum, Künstlerhaus, Schwabinger Bach, BAF, GEDOK, Fernsehen, Serena Chillemi, Franziska Ruprecht, Ursula Haas, Susanne Darabas, Sabine Jörg, Katharina Ponnier, Anette Koch, Barbara Yurtdas, Sebastian Schalipp, Lesung, Ines Hanusch, Christiane von Nordenskjöld, Jakob Schleiter, Justus Engelhard, Sören Friedel, Kunst, München, Frauen, Frauentag

 

#SheInspiresMe - Perspektiven für Frauen im Kulturbereich

Feminismus nahbar zu machen heißt: persönlichen Erfahrungen von Frauen zuzuhören und auch das eigene Umfeld zu verstehen. Zum Thema Female Leadership im Kulturbetrieb gibt es einen Round Table und Interviews von etablierten Künstlerinnen. Es entsteht zudem eine Dokumentation über die Perfomance der Künstlerinnen bei der HipHop auf klassische Musik trifft.

Was? Diskussion, Film, Performance
Wo? www.express-your-style.de/sheinspiresme
Wer? Express Your Style, WakeUp (TSG Gießen)

www.express-your-style.de
www.tsg-giessen.de

Für Fans von: HipHop, Klassik, Film

 

Geniale Schwestern

Feminismus historisch zu begreifen heißt: die Schaffenskreativität von Komponistinnen auch der frühen Neuzeit sichtbar zu machen und so der männlichen Dominanz entgegenzuwirken. Es entsteht ein Konzert mit Kompositionen von Frauen der italienischen Renaissance und historischen Berichten, die das Wirken dieser Kulturschaffenden tiefer beleuchtet.

Was? Klassisches Musikkonzert
Wer? Compagnia Leggiadri, musica femina e. V.

www.compagnia-leggiadria.com
www.musica-femina-muenchen.de

Für Fans von: #altemusik #literatur #schauspiel #gleichberechtigung #feminismus #bildung #innovativekonzertprogramme #neuentdeckungen #alteinstrumente #historischeraufführungspraxis #neuentdeckungen #neuehorizonte #geschichteanderserleben

 

Erika ist keine Blume

Feminismus populär zu denken heißt: in Zeichnungen politische Inhalte und historische Personen einfach und verständlich zugänglich zu machen. Es entstehen künstlerische Wahlplakate, die feministische Aktuerinnen heute als auch der Vergangenheit darstellen. Themen sind u. a. Gleichberechtigung und Inklusion. Im Nachgang entsteht ein Comiczine zur Aktion.

Was? Plakat- und Comicaktion
Wer? Luzie Gerb, Lisa Langbein, Juno - Verein für Fraueninteressen e. V., Dr. Barbara Kink (Museum Fürstenfeldbruck)

www.luzie-gerb.de
www.lisalangbein.eu
www.instagram/erikaistkeineBlume
www.juno-munich.org
www.museumffb.de

Für Fans von: Liv Strömquist, Jacky Fleming, Pénélope Bagieu, euren Großmüttern

 



#sieINSPIRIERTmich 2020
Es war uns ein Fest!

Image

AKTIVITÄTEN 2020

TECHNO, KRIMIS, PERFORMANCES, EMPOWERMENT, LUSTVOLLES UND LEIDENSCHAFTLICHES. KUNST UND DISKUSSION. UNTERSCHIEDLICHE FEMINISTISCHE PERSPEKTIVEN. UND EIN FEST IM AMPERE.

Inspiriert von
AGATHA CHRISTIE, ELECTRIC INDIGO, TONI MORRISON,  SOPHIE SCHOLL, LIV STRÖMQUIST
und (außer)gewöhnlichen Frauen aus unserer Nachbarschaft.

 

Inspiriert von 
LIV STRÖMQUIST

Als feministische Comic-Künstlerin bricht sie gesellschaftskritisch Tabus rund um Menstruation und Vulva oder stellt den Mythos vom männlichen Genie in Frage.

Zwei Performerinnen laden ein, sich mit dem weiblichen Körper, Lust und Sexualität zu beschäftigten. In der Lecture Performance von Laura Steinhöfel und Anne Kapsner spielen Tomatensaft, halbe Papayas, pralle Trauben und eine Tampon-Torte die Nebenrollen. Der Abend wird humorvoll und spielerisch. Am Ende sind einige Sagen rund um das weibliche Geschlecht ins Reich der Märchen verfrachtet und ein paar Fakten und Feelings auf den Tisch gekommen.

Wer? Verein der Künste e. V.
Wo? Einstein Kultur, Halle 3

Inspiriert von 
SOPHIE SCHOLL

Widerständig sein und die Welt verändern wollen - dazu ermutigt Sophie Scholl bis heute. Und wir haben Veränderung nötig!

Mit einem intersektionalen Kunstfestival mit vier Veranstaltungen wird gemeinsam gegen Hass und Diskriminierung aufgestanden. Inspiriert durch das Beispiel der Widerstandskämpferin Sophie Scholl wird miteinander diskutiert: Wofür würde sie heute kämpfen? Wer wären ihre Verbündeten? Was wären ihre Strategien? Wie würde sie sich vor der eigenen Verzweiflung schützen?

Wer? AusArtenTeam / Münchner Forum für Islam, Initiative Mut der Frauen
Wo? Glaskammer Kammerspiele, Bellevue di Monaco, Münchner Forum für Islam

Inspiriert von 
SUSANNE KIRCHMAYR aka ELECTRIC INDIGO

Als Musikproduzentin, Techno-DJ und Gründerin von femalepressure.net mischt sie die elektronische Musikszene auf und setzt feministische Impulse.

Ein Zusammenschluss der Münchner Clubszene veranstaltet ein Netzwerktreffen der Techno-Feministinnen*. Sie sind Teil von femalepressure.net, einem Frauen-Netzwerk mit über 2500 Künstlerinnen aus 79 Nationen. Es verschafft ihnen seit über 20 Jahren Sichtbarkeit und hilft denjenigen, die nach weiblichen, elektronischen Acts suchen.

Wer? Harry Klein Club, WUT Kollektiv, MusicByWomen & das Queerscope & Styx Filmfestival
Wo? Harry Klein Club

Inspiriert von 
TONI MORRISON

Die Nobelpreisträgerin verschaffte afroamerikanischer Literatur Aufmerksamkeit – und gab Frauen Mut zur Veränderung.

Das FEM Festival ist ihr gewidmet - intersektional und mit Fokus auf gegenseitigem Empowerment. In Workshops wird eruiert, wie eine faire Gesellschaft aussehen kann. Es geht dabei um die Fragen, welche Rolle(n) Frauen haben können und wie Solidarität möglich ist. Und abends wird miteinander gefeiert.

Wer? INFRA (Internationales Netzwerk von Frauen mit Rassismuserfahrung), Wepsert e.V., Kulturzentrum Giesinger Bahnhof
Wo? Kulturzentrum Giesinger Bahnhof

Inspiriert von 
AGATHA CHRISTIE

Die Ikone der Kriminalliteratur steht für female power in einer vermeintlichen Männerwelt.

Die Krimi-Frauen „Mörderische Schwestern“ hinterfragen ihr Genre. Warum werden Frauen meist in der Opferrolle beschrieben? Welche Bedürfnisse werden durch Krimis erfüllt? Und wann räumen wir mit den Klischees vom „schwachen“ Geschlecht auf? In Lesungen und Workshops erzählen Frauen ganz selbstbewusst Kriminalgeschichte neu und schaffen uns realitätstaugliche Role Models. Außerdem gibt es Übungen in Unarmed und Stage Combat für mehr Selbstbewusstsein. Vorträge und eine Podiumsdiskussion beschäftigen sich mit derliterarischen Darstellung und realer Gewalt.

Wer? Mörderische Schwestern, Jadwiga Fachberatungen, Terre des Femmes e.V, Bücherfrauen e.V., libro-fantastico.de
Wo? Seidlvilla

Inspiriert von 
MÜNCHNERINNEN AUS DER GANZEN WELT

All den Frauen gewidmet, die aus München kommen und nach München gekommen sind und ihren eigenen Weg gehen.

Extra Ordinary Women lässt inspirierende Frauen aus München zu Wort kommen. Ihre Herkunft, Nationalität und ihre Lebenswege sind ganz verschieden. Zu den Fragen „Wer sind deine weibliche Vorbilder? Wer sind die Frauen, die dich geprägt haben?“ teilen sie ihre persönlichen Geschichten. Es geht um Überleben, Mutterschaft, Big Data, Sexualität, Empathie, Erbe, Kunst und viele weitere Themen. Verfügbar in verschiedenen Sprachen.

Wer? Mariana Sesma und Jessica Capra
Wo? online und im Ampere

FEST IM AMPERE

Sich gegenseitig inspirieren, gemeinsam die feministischen Errungenschaften feiern und neue Banden bilden!

Ein Abend mit Impulsen aus der feministischen Community in München und Musik von der Frauen*BigBand Groove Sistaz und ViVace Più, die u.a. klassisch vertonte Lyrik von May Ayim und Kompositionen von Miriel Cutiño Torres präsentieren. Mit der Tanzperformace „Meine Mums sagen immer...“ von und mit Anna Martens und Alina Groder ist ein künstlerisch-humorvoller Appell an den Respekt, dass wir so sein dürfen wie wir wollen, auf dem Programm. Und es gibt Curry für alle solange der Vorrat reicht. DJane Elénis Sound aus PopClassix, Charts und Clubsounds füllt dann die Tanzfläche. Durch das Programm führt Sandrine Kunis.

Mit Impulsreden von Rebecca Faber und Tina Garway (Wepsert e.V. und INFRA), Lily Felixberger (WUT Kollektiv - Frauen im Techno Musik Business), Dunja Robin (Netzwerk von und für Frauen und Mädchen mit Behinderung)

Wer? Kulturreferat und Gleichstellungsstelle der Landeshauptstadt München
Wo? Muffatwerk Ampere



#sieINSPIRIERTmich 2019
Es war uns ein Fest!


#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019

#sieINSPIRIERTmich 2019